Ganzwerden mal ganz anders gesehen

Der Mensch ist außen in einem ständigen Prozess.
Der Mensch ist außen ein ständiger Prozess.

Der Mensch ist innen ewiges Jetzt.
Der Mensch ist innen ständige Stille.

Das Problem (wo eigentlich kein Problem sein sollte oder sein bräuchte) ist:
Der Mensch verfängt sich in seinem Prozess.
Der Mensch versteht meist nicht seinen Prozess.
Der Mensch hält den/seinen Prozess für sich und was ihn wirklich ausmacht.
Der Mensch meint, der Prozess wäre das, was er ist und vergisst dabei seine andere „Hälfte“.

Der Prozess wird in und mit der Astrologie sehr treffend beschrieben.

Die Stille, das ewige Jetzt ist in der Mitte eines Astrogramms, ganz unscheinbar, ganz klein, manchmal nicht sichtbar.
Was wäre das Astrogramm ohne diese Mitte?

Der Menschen ist bei sich angekommen, wenn Prozess und Stille gleichzeitig sind.


Ich hoffe, der Text weckt Sehnsucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*